Menu
  • Bauchnabelpiercing

Bauchnabelpiercing

Ein Baunabelpiercing gilt als besonderes modisches Accessoire, das geschmackvoll oder witzig gestaltet sein kann. Die Auswahl an Motiven ist groß.

Bauchnabelpiercing als stilvoller Körperschmuck

Ein Bauchnabelpiercing gilt als besonders eleganter Körperschmuck, der von Frauen allen Alters getragen werden kann. Nicht nur junge Mädchen entscheiden sich für das Tragen des Körperschmucks: auch Frauen mittleren Alters empfinden den Schmuck als sehr ästhetisch. Interessenten finden eine große Auswahl an Schmuck, mit dem der Nabel besonders schön gestaltet werden kann. Alle Schmuckstücke sind aus so genanntem Chirurgen Stahl hergestellt. Dabei handelt es sich um ein antiallergenes Material, das auch bei einer Empfindlichkeit gegen Allergien problemlos angewendet werden kann.
Das Bauchnabelpiercing kann sehr vielseitig gestaltet sein. Steine in verschiedenen Farbtönen wie Blau, Rot oder Grün wirken besonders edel. Viele Modelle haben spezielle Formen wie ein Herz, eine Blume, ein Anker oder ein Kreuz. Die Anhänger sind sehr liebevoll gestaltet und besonders sehenswert. Wird das Bauchnabelpiercing mit bauchfreier Kleidung kombiniert oder am Strand getragen, ist es ein besonderer Hingucker.

Das Piercing sollte gut gepflegt werden

Ein Bauchnabelpiercing sollte in einem professionellen Studio gestochen werden. Ähnlich wie man es vom Ohrlochstechen kennt, wird das Schmuckstück sofort eingeführt. Für das erste Piercing im Bauch werden Schmuckstücke verwendet, die sterilisiert wurden. Diese sollten etwa vier bis sechs Wochen in der Haut verbleiben. Dann ist die Wunde komplett ausgeheilt und das Bauchnabelpiercing kann entnommen und durch ein anderes Schmuckstück ersetzt werden. Das Piercen ist in der Regel nicht mit großen Schmerzen verbunden, da die Hautfalte am Nabel, durch die das Piercing gestochen wird, relativ schmerzunempfindlich ist. Probleme können in der ersten Zeit auftreten, wenn die Wunde nässt. Eine besonders gute Pflege und spezielle Desinfektionsmittel schaffen Abhilfe. Die Probleme halten in der Regel nicht lange an, und die Freude an dem besonderen Körperschmuck überwiegt.

Der Bauchchnabel als Zeichen besonderer Weiblichkeit

Der Bauchnabel gilt als erogene Zone der Frau und wirkt besonders weiblich. Das Piercing im Bauch unterstreicht die Weiblichkeit. Dank der großen Anzahl an Schmuckstücken, die als Bauchnabelpiercing verwendet werden können, ist eine individuelle Gestaltung möglich. Die Piercings sind in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Ein silberner Schimmer von Ketten oder kleinen Ornamenten wirken ebenso edel wie geschmackvoll. Auch Piercings mit witzigen Motiven können gewählt werden. Das Bauchnabelpiercing kann in einer ansprechenden Verpackung zu einem besonderen Anlass oder als kleines Mitbringsel verschenkt werden. Die hochwertigen Schmuckstücke werden auf Wunsch direkt an den Empfänger geliefert.

Das Bauchnabelpiercing von Zeit zu Zeit wechseln

Ist die Wunde nach dem Stechen verheilt, kann das Bauchnabelpiercing selbst entfernt und ausgetauscht werden. Dabei wird das Schmuckstück entnommen und in einer kleinen Schachtel oder Schatulle aufbewahrt. Der neue Körperschmuck wird durch die Einstichstelle in die Haut über dem Bauchnabel eingeführt. Dies ist so einfach, als würde ein Ohrring gewechselt werden. Der Schmuck am Bauch kann auf Wunsch häufig getauscht werden, denn wenn die Einstichstelle einmal verheilt ist, macht sie in der Regel keine Probleme mehr. Das Bauchnabelpiercing kann in seiner Farbe oder im Motiv an das Outfit angepasst oder mit ihm kombiniert werden. Dank der großen Auswahl an Schmuck, der als Bauchnabelpiercing erhältlich ist, sind immer wieder neue Kombinationen möglich. So wird der Schmuck am Bauchnabel nie langweilig und bleibt vom ersten Moment an etwas Besonderes. Ein gepiercter Bauchnabel kann bei der ersten Entdeckung durch Freunde oder den Partner einen tollen Aha-Effekt auslösen.